Laetitia in Tunesien

Für die Stiftung Corelina reiste Laetitia Guarino zum Ende ihres Amtsjahrs nach Tunesien. Dort besuchte sie zwei herzkranke Kinder, die dringend eine Operation benötigten. Laetitia begleitete sie in die Schweiz, wo sie erfolgreich am Herzen operiert wurden.

Ihre letzte Reise als Botschafterin der Stiftung Corelina und in Zusammenarbeit mit terre des hommes führt Laetita Guarino nach Tunesien. Dort trifft sie auf Sayed (3) und Yasmine (6). Beide haben schwere Herzfehler und müssen dringendst operiert werden. Laetitia begleitet die beiden Kinder in die Schweiz, wo sie im Berner Inselspital operiert werden. Als Medizinstudentin ist Laetitia bei allen Aufgaben mit vollem Herzblut dabei – auch bei der Operation selbst. Nach einer vierstündigen Operation ist der Moment der Wahrheit gekommen. Sayeds Herz muss ohne Hilfe von Maschinen wieder schlagen. Und das tut es!

Rund zwei Wochen später besucht Laetitia zusammen mit dem Präsidenten der Stiftung Corelina, Professor Thierry Carrel, Sayed und Yasmine im Haus der Fondation Terre des Hommes im Waadtland. Beide haben ihre Operationen gut überstanden und sind somit bereit, einen neuen und gesunden Lebensabschnitt anzutreten.

Corelina – Stiftung für das Kinderherz